Erfolgreiches Wochenende für U14 – mit Platz 3 in Geinsheim und Quali für Futsal Viertelfinale

U14 mit 3.Platz beim Turnier in Geinsheim!

Am Sonntag, den 19.01.2014 war unsere U14 zu Gast beim C2-Hallenturnier des SV Geinsheim. Die Voraussetzungen vor dem Turnier waren ideal! Eine sehr schöne Halle, ein tolles Teilnehmerfeld und eine angemessene Spielzeit von 12 Minuten. Auch die Idee, die Spiele mit einem Schiedsrichter und einem Linienassistenten anzugehen, war vor dem Turnier noch einzigartig und interessant, doch sollte sich schnell rausstellen, dass dies zum absoluten Chaos führen sollte.

Zusammen mit Spvgg. Ingelheim, Rot-Weiß Walldorf, Gau-Odernheim und dem FC Eddersheim war man in einer schweren Gruppe A am Start. In der ersten Begegnung gegen Ingelheim konnte man aus Sicht der Karbener noch nicht ganz zufrieden mit der eigenen Leistung sein. Zwar gewann man mit 4:2, doch war es eher daran geschuldet, dass der Gegner von Beginn an klar unterlegen war und wir uns diesem Niveau angepasst haben. Im zweiten Spiel gegen FC Eddersheim zeigte das Team die beste Turnierleistung. Bereits nach knapp 90 Sekunden lag die U14 durch Tore von Niclas und Tim A. mit 2:0 in Führung. Anschließend wurde der Gegner stärker und verkürzte auf 1:2. Nun trat auch immer häufiger unsere heutige D1-Leihgabe im Tor Fabian ins Spielgeschehen ein, der seine Sache wie schon vor ein paar Wochen in Rosbach klasse machte und die knappe Führung mit mehreren tollen Paraden sicherte. Als Niclas 3 Minuten vor Schluss allerdings durch ein taktisches Foul für 2 Minuten vom Feld verwiesen wurde, kam Eddersheim zum 2:2 Ausgleich. Beide Mannschaften spielten in den letzten Sekunden trotzdem voll auf Sieg und den Lucky Punch setzten diesmal die Jungs aus dem Wetteraukreis. Nach einer klasse Balleroberung von Lorenzo hatte Danilo die Chance zum Sieg, allerdings ließ er sich vom gegnerischen Keeper zu weit nach außen drängen, hatte aber dann den perfekten Blick für den mitgelaufenen Niclas, der den Ball dann nur noch zum 3:2 ins leere Tor einschob. Das man gerade den späteren Turniersieger geschlagen hatte und warum man diese Leistung nicht weiter durchzog bleibt wohl ein ewiges Geheimnis.

In der 3.Begegnung gegen Rot-Weiss Walldorf hätte man mit einem Sieg den Finaleinzug schon fast sicherstellen können, doch die frühe 1:0 Führung durch Danilo wurde in den letzten Minuten noch aus der Hand gegeben und man verlor mit 1:2. Das diese Niederlage am Ende völlig Unbedeutsam sein sollte, war zu diesem Zeitpunkt niemandem bewusst. Leider hatte man nun komplett den Faden verloren und man verlor gegen Gau-Odernheim mit 0:1. Rein sportlich hatte man sich also nun als Gruppendritter nur für das Spiel um Platz 5 qualifiziert, doch sollte nun ein wahres Kasperletheater losgehen!

Wer sich noch mal den ersten Satz dieses Berichtes anschaut, erkennt, dass dieses Turnier ein C2-Turnier (Stichtag: 01.01.2000) war. Nach Ende der Vorrunde stellte sich aber nun heraus (wofür auch immer die Passkontrolle vor dem Turnier Sinn hatte?!), dass der Gruppensieger aus der Gruppe A (Rot-Weiß Walldorf) und der Tabellenzweite der Gruppe B (HSC Bürgel) beide im Verlauf des Turnieres, im Wissen der Turnierleitung (!!!!), 99er Spieler eingesetzt haben. Zu allem Überfluss wollte der Veranstalter dann auch noch die genannten Mannschaften auf in ihren jeweils „qualifizierten“ Platzierungsspielen antreten lassen! Erst nach dem Protest der anderen 8 Trainer, gab auch die Turnierleitung nach und versetzte die Mannschaften ans Ende ihrer Gruppen. Der Gipfel der Geschichte ist nun, dass gerade das Trainertrio aus Walldorf überhaupt nicht verstanden hat, warum sie disqualifiziert wurden. O-Ton: „Wir haben letzte Saison auch immer gegen ältere gespielt, dann können wir doch jetzt auch mal gegen jüngere spielen!“ Man sollte es bei dieser Aussage belassen und sich seinen Teil denken!

Das Ende vom Lied nach dem Chaos war, das unsere U14 nun doch im Spiel um Platz 3 gegen Mainz-Kastel stand. Und auch wenn der Gegner einen Tick schwächer war als noch die Gruppengegner, fingen unsere Jungs auf einmal wieder an Fußball zuspielen und man gewann 6:0.

Fazit:Man sollte über das Turnier nicht so viele Worte verlieren. Worüber man sich ärgern kann und vielleicht auch muss, dass man die letzten beiden Gruppenspiele verschenkt hat und damit einen möglichen Finaleinzug mit Titelchance leichtfertig verschenkt hat. Was bleibt, ist ein nettes Preisgeld, was sich direkt in der Spanienkasse wieder finden wird und mit dem FC Eddersheim eine sympathische Mannschaft kennengelernt zu haben, mit denen man in Zukunft sicher öfter was zu tun haben wird. Bericht: Danny

Gruppe A:

KSV Klein-Karben/U14 – Spvgg. Ingelheim 4:2

KSV Klein-Karben/U14 – FC Eddersheim 3:2

KSV Klein-Karben/U14 – Rot-Weiß Walldorf 1:2

KSV Klein-Karben/U14 – Gau-Odernheim 0:1

Spiel um Platz 3:

KSV Klein-Karben/U14 – TSG Mainz-Kastel 6:0

KSV/U14: Fabian (U13) – Niclas, Tim A., Ardijan, Lorenzo, Etienne, Marius B., Dennis T., Danilo