U14 mit starkem Testspielwochenende !

Das erste Märzwochenende sollte für unsere U14 der Gradmesser in der Wintervorbereitung werden. Binnen 24 Stunden traf unsere Mannschaft auf den aller Voraussicht nach künftigen Regionalligisten TSG Wieseck und auf die U13 Südwest-Mannschaft von Kooperationspartner Kickers Offenbach.

KSV Klein-Karben/U14 – TSG Wieseck/U14 1:0 (0:0, 0:0) Tore: 1:0 Marvin (73.)

Gegen unsere Freunde aus Wieseck vereinbarte man im Vorfeld eine Spiellänge von 3x25 Minuten, was beiden Mannschaften ermöglichte immer mal wieder taktische Sachen zu verändern. Im ersten Drittel waren die Spielvorteile ganz klar beim Gast aus Gießen, die schnellen und sicheren Kombinationsfußball an den Tag legten, aber es nicht schafften wirkliche Lücken in der heute sehr gut aufgelegten KSV-Verteidigung zu finden. So ging man torlos in die erste Pause.

Im zweiten Durchgang drehte sich das Blatt. Nun schaffte es unsere U14 nicht nur weiter hinten sehr gut zu stehen, sondern nach Balleroberung auch schnell umzuschalten und nun selbst zu Torchancen zu kommen – und was für welche! Zweimal Lorenzo, Danilo, Etienne, Ardijan und auch Niclas hatten allesamt 100% Torchancen die man nicht verwerten konnte. So blieb auch das zweite Drittel torlos.

Nach dem letzten Seitenwechsel sahen die Zuschauer weiterhin ein sehr schönes C-Jugendspiel. Das letzte Drittel war nun ausgeglichener. Beide Mannschaften hatten nun einige Chancen, wobei auch hier wieder unsere U14 die besseren hatte und wahnsinnige Torchancen liegen ließ. Gegen Ende der Partie schwanden bei beiden Mannschaften die Kräfte, sodass nun bei beiden Teams einige ungewohnte Positionswechsel durchgeführt wurden. Während bei den Gästen aus Wieseck der Ersatzkeeper sich auf einmal im Sturm wiederfand, durfte sich Innenverteidiger Marvin für die letzten Minuten gegen seinen Ex-Verein auf der 10er-Position versuchen. Und da es der Fußball ist, der immer wieder die schönsten Geschichten schreibt war es so eine kleine auch heute wieder, denn ausgerechnet Marvin schoss auf ungewohnter Position zwei Minuten vor dem Ende gegen seinen alten Arbeitgeber das 1:0, nachdem 73 Minuten vorher fast alle gelernten Offensivspieler vor dem Tor scheiterten.

Kickers Offenbach/U13 – KSV Klein-Karben/U14 1:4 (1:2, 1:3) Tore: 1:0 (6.), 1:1 Danilo (10.) 1:2 Denis E. (14.), 1:3 Danilo (41.), 1:4 Danilo (55.)

Nur 24 Stunden später war der KSV-Nachwuschs zu Gast bei der U13 von Kooperationspartner Kickers Offenbach. Wie schon am Tag zuvor gegen Wieseck einigte man sich auf dieselbe Spiellänge von 3x25 Minuten.

Taktisch ein wenig anders ausgerichtet wie noch am Samstag, versuchte unsere U14 den Jahrgangsjüngeren Gegner direkt unter Druck zusetzen und man hatte bereits nach zwei Minuten zwei Großchancen zu verbuchen. Anders als noch Wieseck am Vortag, bestrafte der OFC die mangelhafte Chancenverwertung unserer Jungs direkt! Nach einem Foulspiel von Lukas an Ex-KSV’ler und Schwedenlebensversicherung Marcel, wurde der anschließende Freistoß aus dem Halbfeld butterweich in den Strafraum und leider auch in den Fünfmeterraum gebracht, wo dann der kleinste OFC’ler den Ball per Kopf ins Tor beförderte. Zum Glück brauchten die Jungs in blau nicht lange um sich zu schütteln und konnten in Person von Danilo nur vier Minuten nach dem Rückstand den 1:1 Ausgleich erzielen. Wiederum nur vier Minuten später war das Spiel auch schon gedreht. Wie schon am Tag zuvor, schaffte es ein KSV’ler gegen seinen alten Arbeitgeber zu treffen. Diesmal war es Denis E., der nach einem direkt verwandelten Eckstoß den KSV in Führung brachte.

Auch bis zum Ende des ersten Drittel blieb der KSV spielbestimmend und scheiterte mal wieder an der mangelhaften Chancenverwertung noch an Toren nachzulegen. Im zweiten Drittel drehte sich das Blatt. Die Offenbacher machten nun mehr fürs Spiel und hätten den Ausgleich verdient gehabt! Doch ein schneller Konter über Marius, der auf links all seinen Gegenspielern davonrannte behielt dann im Sprint allein auf den gegnerischen Keeper die Nerven, legte quer auf Danilo und der brauchte nur noch ins leere Tor zum 3:1 aus Karbener-Sicht einschieben. Der OFC blieb bis zur zweiten Pause zwar weiterhin spielbestimmend, doch passierte Toretechnisch nichts mehr. Im letzten Drittel passierte dann nur noch wenig. Einen schönen Spielzug hatte der KSV aber noch zu bieten. Nach starkem Pass von Ardijan auf Denis E., der den Ball dann direkt auf Danilo in den Lauf weiterleitete erhöhte dieser aus halbrechter Position mit Hilfe des Innenpfostens auf 4:1.

Fazit:Nach dem 0:5 Debakel aus der Vorwoche gegen Eintracht Oberursel, zeigte sich die U14 von einer ganz anderen Seite und scheint verstanden zu haben, dass ohne Bewegung im Fußball nichts möglich ist. Einzig an der mangelhaften Chancenverwertung muss ganz schnell noch gearbeitet werden denn in 2 Wochen zum Kreisligastart gegen JSG Rosbach/Rodheim müssen die wenigen Chancen, die man hat verwertet werden. Doch zuvor geht es nächsten Samstag, 08.03.2014 um 16 Uhr zum letzten Test bei der Usinger TSG zum letzten Test in der Vorbereitung.

Bericht: Danny