"Wieder mit leeren Händen nach Hause"

 KSV Klein-Karben U19 2016/17

A-Junioren Verbandsliga Süd 18.09.2016: : TS Ober-Roden II – KSV U19 3:2 (1:2)

Auf dem wahrscheinlich kleinsten Kunstrasenplatz der Welt entwickelte sich schnell ein Spiel mit hohem Tempo, aber nicht immer hohem fußballerischen Niveau.

Es wurde von beiden Seiten oft mit langen Bällen agiert, da der Platz flüssiges Kombinationsspiel nicht wirklich zuließ. Den KSV Youngstern gelang es vor allem in der ersten Hälfte den gefährlichen Sturm des TS in Schach zu halten und selbst immer wieder vor dem Tor Akzente zu setzen. Durch einen Doppelschlag von Niclas Müller binnen acht Minuten (25., 33.) gingen wir nicht unverdient in Führung, mussten jedoch nach inkonsequenter Zweikampfführung im eigenen 16er den Anschlusstreffer kurz vor der Pause hinnehmen (Sitter, 42.).

Im zweiten Spielabschnitt sah es bis zur 75. Minute nach dem ersten Dreier der Kanschat-Elf aus. Doch die Abstände der einzelnen Mannschaftteile untereinander vergrößerten sich stetig und man war oftmals zu weit von den direkten Gegenspielern entfernt. Die folgenden Gegentore fielen deshalb fast identisch. Viel zu viel Raum für den Gegner auf unserer linken Seite, weshalb dieser seelenruhig im 16er den Ball quer legen konnte und der Stürmer nur noch zu vollstrecken brauchte (Sitter 75., 80.). Dem hatten wir dann nichts mehr entgegenzubringen.

Kevin Kanschat: „Noch suchen einige Spieler nach ihrer Form des Vorjahres, habe ich den Eindruck. Gerade in puncto Zweikampfführung bzw. dem Erkennen und Verteidigen der Räume müssen wir noch eine Schippe drauf legen, um einen Zwei Tore Vorsprung verwalten zu können. Der Gegentreffer vor der Pause fiel zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.“

Tore: Niclas Müller (25., 33.), Lucas Sitter (42., 75., 80.)

Aufstellung KSV U19: Nick – Axel (Flo K 27.), Marcel H, Flo D, Tim (Perry 63.) – Marcel W, Kevin, Rico, Asmir (Max 46.) – Hasib (Mike 67.), Niclas

Trainer: Kevin Kanschat, Co-Trainer: Alex Tamay – Schiedsrichter: Falk Burmeister