"Haben es versäumt bessere Torchance herauszuspielen"

Am 28.08.16 erfolgte für den Aufsteiger der Start in die Verbandsliga Süd mit einer denkbar knappen Niederlage gegen den letzte Saison auf Rang fünf platzierten Gast aus Walldorf.

In einem von Beginn an sehr temporeichen Spiel konnte keine der beiden Mannschaften das Heft des Handelns an sich reißen, da Walldorf die KSV-Youngster immer wieder gut anlief und frühzeitig unter Druck setzte, was unserem Team auf der Gegenseite auch mit Abstrichen gut gelang. So war die Partie von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt und Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Walldorf hatte einige Abschlüsse aus der Zweiten Reihe zu verbuchen und agierte fast ausschließlich mit langen Bällen, die unsere Verteidigung jedoch zu entschärfen wusste. Nach der Trinkpause wieder das gleiche Bild. Karben versuchte nach vorne zu kombinieren, leistete sich aber zu viele leichte Abspielfehler und versäumte das Spielgerät in der gegnerischen Hälfte festzumachen. Mit Halbchancen nach Schüssen und einem halbwegs gefährlichen Kopfball infolge einer tandardsituation seitens der Hausherren ging es in die Pause.

Mit dem Wiederanpfiff wurde das Kombinationsspiel des KSV präziser und nach einer schönen Stafette über Max und Kevin kam Jan leider etwas zu zögerlich zum bis dato gefährlichsten Torschuss. Jetzt hatten wir unsere beste Phase, konnten hier jedoch nur noch eine gute Torchance herausspielen (55.) Bedingt durch einen leichtsinnigen Fehler auf der linken Seite luden wir Walldorf zu ihrer mit Abstand besten Aktion ein, welche die Rot-Weißen auch prompt eiskalt zur Führung nutzten (60.) Nun neutralisierten sich beide „Pressingreihen“ erneut gegenseitig, ehe wir in der Schlussphase noch einmal alles nach Vorne warfen und den Ausgleich in aller letzter Minute nach einer scharfen Hereingabe nur um Zentimeter verpassten (90+1) Bei Walldorf war der Jubel entsprechend groß, nachdem der Schiedsrichter die Parte wenige Sekunden später beendete.

Kevin Kanschat: „In einem Spiel auf hohem physischem Niveau, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, haben wir leider, den einen entscheidenden Fehler gemacht und es versäumt bessere Torchance herauszuspielen. Jetzt gilt es, vor allem präziser und schneller nach vorne zu agieren.“

Tor: Guiseppe Zeolla (60.)

Aufstellung KSV U19: Nick - Silas, Marcel, Flo D (Dustin 66.), Jan - Kevin, Rico, Mike, Max, Oualid (Perry 56) - Jeremy (Tim 38.)

Trainer: Kevin Kanschat, Co-Trainer: Alex Tamay – Schiedsrichter: Max Schradin