U17 noch ohne Dreier

Nach dem euphorischen und spannenden Saisonauftakt der U17 in der Verbandsliga (3:3 in Ober-Roden), war man gespannt und zuversichtlich aus dem harten Auftaktprogramm sich einige Punkte zu erspielen. Doch den Erwartungen hängt das Team um das Trainergespann Zinnecker/Borngräber/Huss noch hinter her. Es folgten drei 0:2 Niederlagen.

Spielbericht

KSV – FC Bayern Alzenau 0:2 (0:2)

Im Spiel gegen den FC Bayern Alzenau war man sich selbst der größte Gegner. Zwei individuelle Fehler führten zu den Gegentoren. Somit musste man bereits nach einer halben Stunde einen Rückstand hinterher laufen, was nicht mit Erfolg gekrönt war.

Spielbericht

KSV – SV Darmstadt 98 0:2 (0:1)

Im nächsten Spiel trafen die Karbener Burschen auf die ambitionierte U16 von Darmstadt 98. Auch in diesem Spiel musste man früh einen Rückstand hinnehmen. Gegen das gut stehende und spielende Nachwuchsleistungszentrum war unsere Mannschaft überfordert. Man konzentrierte sich auf das Verteidigen, was über weite Strecken auch gut funktionierte, Entlastungsangriffe waren jedoch Mangelware.

Spielbericht

Rot-Weiß Frankfurt – KSV 2:0 (0:0)

Gut eingestellt und vorbereitet sollte gegen Rot-Weiß Frankfurt endlich der erste Dreier her. Man startete sehr gut in die Partie, hatte die ersten Tormöglichkeiten und dominierte die erste Viertelstunde. Die Defensive stand sehr geordnet und kompakt, so dass sich die Frankfurter sehr schwer taten. Man ging torlos in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber aber zunehmend zwingender und so war es dann in der 56. Minute soweit und man geriet erneut in Rückstand. Ab dann hatte unsere U17 nicht mehr viel dagegen zuhalten und so viel in der Schlussminute noch das überflüssige 2:0.

Zum nächsten Spieltag empfängt man den Tabellenführer aus Offenbach (Sonntag, 17.09. 15 Uhr) auf dem Karbener Sportplatz