U15 wird zum Nordhessenschreck – Verdienter 2:0 Erfolg in Vellmar!

OSC Vellmar – KSV Klein-Karben 0:2 (0:0)

Am Sonntag, den 29.03.2015 war unsere U15 zum Auswärtsspiel im knapp 200km entfernten Vellmar zu Gast. In einer interessanten Hessenligapartie behielt unsere U15, wie schon zwei Wochen zuvor in Kassel, trotz langer Anfahrt die Oberhand und entwickelt sich langsam zum Nordhessenschreck.

Unsere U15 musste im Gegensatz zur 0:2 Niederlage der Vorwoche gegen den OFC einmal tauschen. Für den verletzten Tamay kehrte der Wiedergenesene Kapitän Stelz zurück in die Mannschaft. Beide Mannschaften verzichteten von Anfang an auf die Abtastphase und versuchten gleich nach vorne zu spielen . Die erste Chance der Begegnung hatte der Gastgeber aus Vellmar, doch KSV-Keeper Molitor behielt im Eins-gegen-Eins gegen OSC Stürmer Goebel die Oberhand und bewahrte den Gast aus der Wetterau vor einem frühen Rückstand. Wenige Minuten später hatte auch unsere U15 die erste große Torchance. Nach toller Kombination im Mittelfeld stand Bicakkiran allein vor dem Tor, aber auch der OSC Schlussmann Kelb zeigte mit einer tollen Reaktion sein ganzes Können und bewahrte nun die seinen vor dem 0:1. Auch im weiteren Spielverlauf entwickelten sich einige Chancen auf beiden Seiten zur Führung. Die Größte vielleicht kurz vor der Halbzeit durch Häuser für den KSV, doch verpasste er im entscheidenden Moment die richtige Entscheidung zu treffen. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel ging es dort weiter, wo beide Mannschaften vor der Pause aufgehört hatten. Allerdings war nun in den ersten Minuten die U15 vom OSC Vellmar drückender, doch der KSV stand an diesem Tag hinten oft souverän und hielt das wichtige zu Null. Als nach knapp 55 Minuten Hempel und Linkmann für die entkräfteten Bindewald und Häuser für den KSV in die Begegnung kamen, zog nochmal frischer Wind durch die Wetterauer Jungs, die nun das Heft in die Hand nahmen und sich in der 59.Minute endlich belohnten. Nach feinem Pass von Linkmann erzielte Karasu aus spitzem Winkel seinen 9.Saisontreffer und somit die 1:0 Führung für den KSV. Und unsere U15 machte nun nicht den Fehler das Ergebnis zu verwalten, sondern drückte weiter den Gegner in die eigene Hälfte und spielte sich Torchancen heraus. In der 65.Minute fiel dann auch die Entscheidung durch Sopa, der mit einem Traumtor aus 17 Meter nicht nur seinen 1.Saisontreffer erzielte sondern die Partie endgültig entschied. Beinahe wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen, doch bei einer Traumkombination zwischen Linkmann und Hempel stand letzterer leider knapp im Abseits, so dass es am Ende beim hochverdienten 2:0 Auswärtserfolg für den KSV Klein-Karben blieb.

Fazit:

22 Punkte, Platz 9 in der Tabelle und nun 8 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. So langsam kann man sich in der Wetterau berechtigte Hoffnung machen, dass beim dritten Anlauf einer U15-Mannschaft des KSV Klein-Karben in der Hessenliga erstmals der Klassenerhalt gelingt. Und das von einer Mannschaft, die für fast alle vor der Saison Abstiegskandidat Nummer eins war. Klar ist dieser Klassenerhalt 8 Spieltage vor dem Ende noch lange nicht gesichert, doch so wie die Mannschaft in Vellmar aufgetreten ist lässt auf ein Erfolg der Mission Klassenerhalt nun mehr als nur hoffen. Nun gönnt sich die Mannschaft ab Mittwoch erstmal 5 Tage Fußball auf der internationalen Bühne (21.Copa Santa in Malgrat de Mar/Spanien) bevor es dann am 11.04 mit dem Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 weitergeht. Bis dahin wünscht die U15 Schöne Ostern!

Tore: 0:1 Karasu (59.), 0:2 Sopa (65.)

KSV/U15: Molitor (TW) – Ehrlicher, Jänsch, Niederhäuser, Bindewald – Stelz (K), Sopa – Hanf, Häuser, Bicakkiran – Karaus / Altmann (ETW), Linkmann, Hempel, Gompf, Asmussen

Auswechslungen: Hempel für Bindewald (52.), Linkmann für Häuser (56.), Gompf für Karasu (63.), Asmussen für Bicakkiran (67.)

Bericht: Danny

Bild: KSV Eltern