C3 gewinnt 1:0 – Arbeitssieg beim Spitzenspiel in Großkrotzenburg

Im ersten Spiel der Rückrunde in der Kreisklasse Hanau traf die C3 des KSV auf den Tabellenzweiten aus Großkrotzenburg.

Ergebnis: FC Germania 1909 Großkrotzenburg - KSV Klein-Karben U15/C3 0:1 – Tor: 0:1 Murat

Nach der langen Winterpause in Kombination mit dem Ascheplatz in Großkrotzenburg taten sich beide Mannschaften schwer. Der KSV hatte die bessere Spielanlage und kombinierte in der ersten Halbzeit gut bis vors Tor der Gastgeber, ohne allerdings dieses in große Gefahr zu bringen.

Großkrotzenburg agierte mit langen Bällen aus der dicht gestaffelten Abwehr und stellte die aufgerückte Abwehr des KSV das eine oder andere Mal vor Schwierigkeiten.

Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit wechselte man mit 0:0 die Seiten. Nach dem Pausentee nutze der KSV recht schnell eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Deckung zum 0:1. Torschütze Murat. In dieser Phase verpasste die C3 ein weiteres Tor zu erzielen, obwohl der Gegner nervös agierte.

Zur Mitte der zweiten Hälfte wendete sich das Blatt. Der KSV versuchte das Ergebnis zu verwalten und brachte die Gastgeber dadurch wieder besser ins Spiel. Mehr als die hohen Bälle aus der Abwehr der Großkrotzenburger kamen aber nicht zustande.

Die Gastgeber ließen auch beste Chancen in dieser Phase liegen, so dass in einem schwachen Spiel der KSV am Ende etwas glücklich die Oberhand behielt. Von der Spielanlage hätte der Sieg höher ausfallen müssen.

Das Geläuf ließ aber nicht gerade ein flüssiges Spiel aufkommen und der Schiedsrichter unterband durch rigides aber manchmal kleinliches Pfeifen den Spielfluss.

So bleibt der KSV auch im zehnten Spiel mit weißer Weste im Kreis Hanau.

Für den KSV spielten: Nic, Marco (C), Nico, Marius, Linus, Jan Niklas, Malik, Max, Murat (1), Wassilios, Andre, Paul, Philip, Niklas

Bericht: Markus Theiler