Start der U14 ist geglückt!

KSV Klein-Karben – FC Hessen Massenheim 6:0 (3:0)

Nach einer guten und intensiven Vorbereitung brannte die Mannschaft um die Trainer Thorsten Don, Uwe Klein und Josef Taubert das Erlernte umzusetzen.

Von Beginn an ließ die Mannschaft keinen Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist. Bereits in der 3. Minute verwertete Pavel Hesse souverän einen Pass von Jan-Louis Filker zum 1:0. Die Mannschaft zog ihr Kombinationsspiel weiter auf und erspielte sich weitere Chancen. Nach einer schnellen Kombination über Yves Tauscher und Pavel Hesse vergab Nicolas Schubert aus aussichtreicher Position. So auch in der 20. Minute als sich André Neitzert über rechts durchsetzen konnte, jedoch Nikolas Schubert die Flanke nicht verwertete. So wurden weitere guten Chancen vergeben. Bei der ganzen offensiven Überlegenheit wurde die Defensivarbeit um die sichere Innenverteidiger Yannick Alter und Philipp Bachmann nicht vernachlässigt. Nur einmal konnten sich die Massenheimer durchsetzen, jedoch hatte Adrian Wetzel keine Mühe den Ball sicher zu halten. Erst in der 31. Minute führte eine weitere schöne Kombination über Robin Schmidt, der geschickt Cenk Akbayir in Szene setzte, zum verdienten 2:0. Kurz vor Halbzeit verwertete Cenk Akbayir eine Kombination über Jan-Louis Filker und Pavel Hesse zum 3:0.

In der der zweiten Halbzeit wurden frische Kräfte eingewechselt und das Offensivspiel ging so weiter. So vergab Cenk Akbayir zu Beginn der zweiten Halbzeit jeweils Zuspiele von Tim Brunotte. Bei einem langen Sololauf von Tim Brunotte hatte dieser Pech im Abschluss. Nicolas Schubert traf wiederum nach Zuspiel von Tim Brunotte nur den Pfosten. In der 51 Minute hatte Nicolas mehr Fortune. Bent Stobbe spielte ihn gekonnt durch „die Gasse“ an und Nicolas Schubert lupfte den Ball über den herausstürmenden Torwart zum 4:0. Danach wollte die Mannschaft zu viel und verlor kurzzeitig den Faden. Viele Aktionen wurden durch die Mitte durchgeführt und die vielbeinige Gästeabwehr hatte keine Schwierigkeiten diese zu unterbinden oder unterbrechen. Das Mittelfeld um Axel Furkert, Bent Stobbe und Robin Schmidt gestaltete nun das Spiel mehr und mehr über die Aussen und prompt erspielte sich die Mannschaft wieder Chancen. Noch scheiterte André Neitzert und Pavel Hesse am Torwart beziehungsweise an der Latte. In der 60. Minute war es soweit. Andre Neitzert wurde nach einer schönen Kombination über Louis Tauber und Axel Furkert in Szene gesetzt und verwandelte eiskalt zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte Tim Brunotte. Mit größter Willenskraft schloss er ein Solo erfolgreich zum 6:0 ab.

Nicht zum Einsatz kamen

Jonas Bulla und Ben Lochmüller, die verletzungsbedingt fehlten. Wir wünschen gute Besserung.

KSV/U14: Adrian Wetzel - Jan Louis Filker, Yannik Alter, Philipp Bachmann, Yves Rauscher, Robin Schmidt, Nicolas Schubert, Bent Stobbe (C), Cenk Akbayir, Pavel HEsse, Andre Neitzert, Tim Brunotte, Louis Taubert.

Bericht: Eltern