C2 gegen JSG Roggau/Kloppenheim – Sieg der Einstellung

KSV Klein-Karben U14/C2 - JSG Roggau/Kloppenheim 3:0 (0:0)

Nachdem sich unsere Mannschaft bereits in der Qualifikation zur Kreisliga sehr schwer getan hatte, man gewann 1:0, war man gespannt, wie sie sich nun präsentieren würde.

Von Anfang an versuchte die Mannschaft das Spiel an sich zu reisen, was durch die körperliche Präsenz der Gäste wettgemacht wurde. Gut vorgetragene Angriffe wurden in letzter Konsequenz durch gewonnene Zweikämpfe der Gästemannschaft unterbrochen. So versuchte sie es mit Weitschüssen, scheiterten jedoch entweder am Gästetorwart oder an der Latte, wie Robin Schmidt. Auch der nimmer müde werdende Axel Furkert, Nicolas Schubert oder auch Tom Sören Hohn scheiterten. Die größte Möglichkeit vergab André Neitzert. Er scheiterte gleich zweimal am Gästetorwart. In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft rechtzeitig zum Abschluss zu kommen und verzettelte sich vermehrt in Klein Klein Aktionen innerhalb des Sechzehners. Die wenigen Gegenangriffe wurden entweder durch die Abwehr um Yannick Alter, Kapitän Bent Stobbe und Philipp Bachmann abgelaufen, oder durch Keeper Adrian Wetzel zunichte gemacht.

In der zweiten Halbzeit nahm das Trainergespann eine Umstellung vor. Pavel Hesse übernahm die zentrale Abwehrposition und das Spiel wurde aus der Defensive schneller vorgetragen. In der 37. Minute spielte er einen genialen Pass durch die gegnerischen Reihen auf André Neitzert, der den Ball aufnahm, die Abwehrspieler hinter sich ließ und am Gästetorwart vorbei zum 1:0 einschoss. Nun rollte die Angriffsmaschinerie der C2. Jedoch dauerte es bis zur 46. Minute ehe wieder etwas zählbares heraussprang. Es war Nicolas Schubert, der Tom Sören Hohn in Szene setzte. Am herauslaufenden Torwart schoss er das hochverdiente 2:0. Weitere Großchancen wurden durch Cenk Akbayir oder Ben Lochmüller vergeben. Axel Furkert hätte seine sehr gute Leistung durch eine Einzelaktion krönen können. Erst umspielte er drei Gegenspieler verfehlte per Linksschuss dann jedoch knapp das Gehäuse. In der 56. Spielminute erkämpfte sich Jonas Bulla zusammen mit dem wiedergenesenen Yves Tauscher den Ball an der gegnerischen Eckfahne. Ersterer spielte den Ball auf Axel Furkert, der in der Mitte den mitgelaufenen André Neitzert mitnahm. Dieser wiederum schoss souverän zum hochverdienten 3:0 ein.

Letztendlich war es ein hoch verdienter Sieg unserer Mannschaft, der durch eine bessere Torausbeute leicht hätte höher ausfallen können. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Kapitän Bent Stobbe, der an diesem Tag keinen einzigen Zweikampf verloren hatte und durch seine ruhige Art und Weise zusammen mit Axel Furkert dem Spiel seinen Stempel aufdrückte.

Kader: Adrian Wetzel, Yannick Alter, Philipp Bachmann, Bent Stobbe, Jonas Bulla, Axel Furkert, Robin Schmidt, Ben Lochmüller, André Neitzert, Tom Sören Hohn, Nicolas Schubert, Pavel Hesse, Yves Tauscher, Cenk Akbayir

Es fehlten: Alexander Hübner, Louis Tauber, Tim Brunotte und Jan-Louis Filker

Bericht: Eltern