G-Ford-Dietz-Cup2013

Ford-Dietz Cup G-Junioren
Dezember 2013

F-Ford-Dietz-Cup2013

Ford-Dietz Cup F-Junioren
Dezember 2013

E-Ford-Dietz-Cup2013

Ford-Dietz Cup E-Junioren
Dezember 2013

D-Ford-Dietz-Cup2013

Ford-Dietz Cup D-Junioren
Dezember 2013

sommerturnier2012-1

Finale E-Junioren 2012 Ford-Dietz Cup
Turniersieger OFC Kickers Offenbach











B-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 B-Junioren


E-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 E-Junioren


FORD-DIETZ CUP vom Freitag 05.09. bis Sonntag 07.09.2014


Auch in diesem Jahr findet am letzten Wochenende der Sommerferien wieder der traditionelle Ford-Dietz Cup des KSV Klein-Karben auf dem Günter-Reutzel-Sportfeld statt.
Als Vorbereitungsturnier, auf die dann un- mittelbar bevorstehende neue Saison, hat das stark besetzte Turnier mittlerweile weit über die Grenzen der Wetterau einen hohen Stellenwert erreicht. Der KSV freut sich schon heute auf die teilnehmenden Jugendmannschaften sowie spannende Spiele in den einzelnen Juniorenklassen.



Aktuelle Spielpläne Stand 20.08.2014
C-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 C-Junioren


F-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 F-Junioren


Ford-Dietz2014

Haupt- und Turniersponsor des KSV Klein-Karben Dietz Automobile GmbH
Ihr Ford Premium-Händler in Karben










D-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 D-Junioren


G-Ford-Dietz-Cup-Sommer2014

Ford-Dietz Cup Sommer 2014 G-Junioren


Winterturnier2012-1

Schiedsrichter beim Ford-Dietz Hallen Cup im Dezember 2012: Tom König

"Große Logistik nötig"


G- bis D-Mannschaften, insgesamt rund 450 begeisterte junge Fußballer, aus Frankfurt, Hanau, Offenbach, Langenselbold oder Wetzlar und natürlich aus den Karbener Stadtteilen sind zur Sporthalle der Kurt-Schumacher Schule angereist, um an zwei Tagen das Turnier in den verschiedenen Altersklassen auszutragen. "Da steckt eine Wahnsinnslogistik und Organisation dahinter, die wir ohne die vielen helfenden Eltern, Vereinsmitglieder und natürlich die Trainer nicht hinbekommen würden", erklärt König. Damit sich die Kinder und Eltern zwischen den Spielen stärken können, biegt sich beispielsweise das Buffet im Eingangsbereich der Halle vor köstlichem Kuchen. Getränke gibt es und sogar eine Würstchenbude hat KSV-Mitglied Michael Repp federführend organisiert und am Eingang zur Halle aufgebaut. Hier arbeiten die fleißigen Helfer im Schichtbetrieb. In der Halle geht es derweil an beiden Tagen ohne Unterbrechung hoch her um die begehrten Urkunden und Pokale, mit denen die eifrigen Spieler abschließend belohnt werden. Eine Turnierleitung aus vier KSV-Mitgliedern wacht über das Geschehen. Eigens ausgebildete Schiedsrichter pfeifen die Spiele im Wechsel. Einer von ihnen ist Tom König (13), einer der Jüngsten. "Ab zwölf Jahren darf man die Ausbildung machen und ich habe sie sofort absolviert", erklärt er. Zwei Wochen Fortbildung und am Ende eine Prüfung waren die Voraussetzung für die schrille Schiedsrichter-Trillerpfeife. "Dazu fühle ich mich wie berufen", sagt Tom und rennt aufs Spielfeld, wo soeben die F-Jugend der Klein-Karbener gegen die Dortelweiler kickt.
Winterturnier2012-3

Turniersieger F-Jugend beim Ford-Dietz Hallen Cup im Dezember 2012:FSV 08 Germ. Steinbach

Portion Pommes als Siegprämie


Teams aus 42 Vereinen treten bei Jugendfußball-Hallenturnier des KSV Klein-Karben gegen einander an Kicken was das Zeug hält konnten Kids aus 42 Fußballvereinen aus der Wetterau, dem Rhein-Main-Gebiet, dem Vogelsberg und dem Main-Kinzig-Kreis beim sechsten Ford-Dietz-Cup des Kultur- und Sportvereins (KSV) Klein-Karben am vergangenen Wochenende. "Das Fußballwochenende hat inzwischen Tradition", ist Susan König stolz auf ihren Verein, den KSV Klein-Karben, bei dem sie Kassenwartin der Abteilung Jugendfußball ist. "Von Jahr zu Jahr nehmen mehr Mannschaften an dem Weihnachts-Fußballturnier für Kinder und Jugendliche teil."
Winterturnier2012-2

Trainer Nurettin Batan mit Marcel, Sam und Mohamed, aus Frankfurt (v.l.)

"Zwischendurch Nintendo"


"Gegen Klein-Auheim haben wir unentschieden gespielt, gegen Roggau 1:0 gewonnen", bilanziert Trainer Frank Kalbhenn und ist zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis seiner Mannschaft. Auch Marcel, Sam und Mohamed vom Frankfurter Fußballverein SV Viktoria Preußen sind glücklich über das bisherige Spiel. Eins zu null haben sie gewonnen und wollen in der nächsten Turnierrunde diese Leistung mindestens wiederholen. "Wenn wir gewinnen, spendiert uns unser Trainer jedem eine Portion Pommes", berichtet Marcel über den Antrieb zum Sieg. Während andere Mannschaften ihre Spiele austragen, versorgen sich die Acht- und Neunjährigen Jungs mit Fanta und Süßigkeiten und spielen eine Runde Nintendo. "Oder", sagt Sam, "wir gucken bei den anderen ein bisschen zu."
Quelle: Frankfurter Neue Presse, Artikel vom 18.12.2012, Stefanie Sperling