Zwei weitere Futsal-Kreismeisterschaften für den KSV

Nachdem die U19 bereits Anfang Januar die Futsal-Kreismeisterschaft gewinnen konnte, zogen die U13 und die U11 am Sonntagnachmittag nach.

KSV U11/E1 – FV Bad Vilbel U11 3:3 n.V. (KSV siegt 3:2 im Sechsmeterschießen)

In diesem sehr fairen Endspiel ging der KSV schnell in Führung, musste jedoch den Bad Vilbeler Ausgleich nicht allzu lange nach dem 1:0 hinnehmen. In einem Spiel zweier gleichwertiger Gegner hatte Karben die klareren Torchancen, Bad Vilbel verstand es aber, stets gefährlich zu bleiben, so dass es am Ende der regulären Spielzeit nicht ganz überraschend 2:2 stand. Kurz nach Beginn der Verlängerung gingen die Grün-Weißen nach einem Abstauber erstmals in der Partie mit 3:2 in Front und verteidigten diesen Vorsprung tapfer fast bis zum Ende – ehe 10 Sekunden vor dem Ende der KSV nach einem hohen Ball vors Tor per Kopf doch noch egalisieren konnte.

Da auch die Verlängerung die Entscheidung nicht brachte, musste nun das Sechsmeterschießen her, in dem alle drei Kärber Schützen die Nerven behielten, während bei Bad Vilbel ein Spieler den Ball neben das Tor setzte.

KSV U13/D1 – JFV Wetterau U13 9:1

Eine klare Angelegenheit wurde das Endspiel der D-Junioren. Die ausschließlich jahrgangsalte Truppe setzte sich erwartungsgemäß gegen die Nord-Wetterauer durch, die mit einer im Schnitt fast ein Jahr jüngeren Mannschaft bis ins Endspiel vorgedrungen waren. Mit einem schnellen 2:0 sorgte die Kärber D-Jugend für Beruhigung der Nerven, und als es zur Halbzeit 5:1 stand, dürfte es kaum noch Zweifel am Ausgang der Begegnung gegeben hatten. Nach der Pause konnte dann um vier weitere Treffer erhöht werden.

WIR GRATULIEREN BEIDEN MANNSCHAFTEN ZU DIESEM TOLLEN ERFOLG!