U13 – D1 mit starken Leistungen

Unsere U13 konnte im Testspiel gegen Eintracht Frankfurt U12 überzeugen (1:1) und holte die nächsten Punkte auswärts (1:0 in Wölfersheim beim JFV Wetterau).  

KSV Klein-Karben - Eintracht Frankfurt U12 1:1 (0:0)

Am Donnerstag Abend traf unsere U13 im Rahmen eines Testspiel auf dem Günter-Reutzel-Sportfeld auf die U12 von Eintracht Frankfurt. Unsere Jungs waren von Beginn an hoch konzentriert und ließen den Ball souverän in den eigenen Reihen laufen. Die Frankfurter hatten Probleme hinten raus zu spielen, da der KSV früh drauf ging und die Räume eng machte. Torchancen waren allerdings auf beiden Seiten eher Mangelware.  

Nach dem Seitenwechsel konnte unser Team nach einem Freistoß von Hendrik durch einen "Schulter-Kopfball" von Aaron in Führung (35.) gehen. Unbeeindruckt dessen spielten die Frankfurter munter auf und machten frühzeitig druck. Das Spiel kippte langsam, da wir nachlässiger wurden und die SGE einiges besser machte als in HZ 1. So war der Ausgleichstreffer nur noch eine Frage der Zeit, der dann von der Entstehung her leider unglücklich auch fiel (42.).   

Unterm Strich können wir sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft sein, die gegen den Gruppenligisten aus Frankfurt sich keinesfalls verstecken musste und mehr Spielanteile hatte.  

Tore: 1:0 (Aaron Kniß, 35.), 1:1 (Berkan Kuepelikilinc, 42.)

Für den KSV liefen auf: Ivan G., Felix K., Lars R., Henri B., Fabi A., Jannis K., Henrik H., Luca R., Mert A. - Aaron K., David R., Luka B., Luis M.

Auch aus dem zweiten Auswärtsspiel in der Kreisliga-Runde 2015 konnte unser Team drei Punkte mit nach Hause nehmen. Am Samstag trafen wir im Nachholspiel auf den JFV Wetterau.  

JSV Wetterau - KSV Klein-Karben 0:1 (0:1)

Auf dem schlechten Rasen zeigte der KSV von Anfang an, wer hier als Sieger vom Platz gehen sollte. Einige gute Torchancen konnten weder Luca Reuter noch Hendrik Höhne nutzen, ehe dann Aaron Kniß nach Apraller zum 1:0 (23.) abstauben konnte. Mit dieser Führung ging es dann in die Pause.  

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Flo Kurtz nach super Passspiel einen weiteren Treffer erzielen, der aber wegen Abseitsstellung nicht gegeben wurde - stimmte auch so. Im weiteren Spielverlauf hatte der KSV deutlich mehr Ballbesitz, konnte aber gegen die tief stehenden Wetterauer keinen weiteren Treffer, trotz zahlreicher Möglichkeiten erzielen.

Tor: 0:1 (Aaron Kniß, 23.)

Für den KSV liefen auf: Ivan G., Felix K., Lars R., Henri B., Fabi A., David R., Henrik H., Luca R., Mert A. - Aaron K., Flo K., Luka B., Luis M.

Bericht: Trainer