D3 Ungeschlagen in der Hallenrunde

Im vierten und letzten Hallenspiel in dieser Runde traf die D3 des KSV auf die Spieler des FV Bad Vilbel IV.

In der eigenen Halle wollte Bad Vilbel, das bisher noch sieglos blieb, dem KSV ein Bein stellen. Die bessere Spielanlage, trotz eines ausgedünnten Kaders, hatte der KSV. Mit wenigen Pässen brachte man den Gegner immer wieder in Bedrängnis. Die Chancenverwertung blieb allerdings mangelhaft. Kevin mit drei hochkarätigen Chancen, Christian und Jonas scheiterten immer wieder am Gästetorwart. Etwa ab der Hälfte der ersten Halbzeit witterte Bad Vilbel Morgenluft. Angefeuert durch die Zuschauer drängte Vilbel stärker ohne aber die ganz große Gefahr zu verbreiten. Mit einem Sonntagsschuss kurz vor Ende der ersten Halbzeit ging Bad Vilbel in Führung. Geschockt durch dieses Tor ließ der KSV einige weitere Chancen zu. Am Ergebnis bis zum Pausentee änderte sich nichts mehr.

Nach der Pause begann der KSV aggressiver und kombinierte sehr gut nach vorne. Sebastian spielte eine sehr souveräne Partie in der Abwehr und half damit den Spielaufbau zu stabilisieren. Mehrere Chancen blieben in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ungenutzt. Erst ein Gewaltschuss von Christian zum 1:1 brach den Bann. Im Gefühl, das Spiel gedreht zu haben, ließ der KSV etwas die Zügel schleifen. Bad Vilbel nutzte dies fast im Gegenzug zur erneuten Führung aus. Von nun an spielte nur noch Bad Vilbel. Die Stimmung auf den Rängen tat ein Übriges und unsere Mannschaft reagierte nur noch.

In der Schlussphase dann die Wende. Nach einem Eckball stocherte Kevin den Ball über die Linie. Nach diesem Tor gewann der KSV wieder die Oberhand und konterte Bad Vilbel mustergültig aus. Kevin, der in der ersten Hälfte noch klare Chancen vergeben hatte, konnte nun sein Torkonto um weitere zwei Treffer aufstocken, so dass am Ende der KSV nach einer kämpferisch starken Leistung verdient gewonnen hatte.

Ergebnis: KSV - Bad Vilbel 4:2

Für den KSV spielten: Tim, Sebastian, Janluca, Jonas, Kevin (3), Malte, Christian (1), Alim

Bericht: Trainer