Mühsamer Sieg

01.04.2017 KSV U11 – VfB Friedberg 3:1 (1:0)

Am ersten Ferientag der Osterferien traf die U11 des KSV auf den in den letzten Partien stark aufspielenden VfB Friedberg. Noch in der Hinrunde abgeschlagen auf den Abstiegsrängen hat Friedberg durch drei Siege Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz gefunden. Entsprechend gewarnt sollte die U11 gewesen sein.

Das Spiel begann kurios. Nach dem Anstoß der Gastgeber blieb Friedberg einfach in seiner Hälfte stehen und überließ dem KSV den Ball. Die U11 fing sich schnell und kombinierte sicher nach vorne. Friedberg versuchte es mit langen Bällen, konnte die Abwehr aber nicht wirklich ausser Fassung bringen.
In der elften Minute war es dann so weit. Amir konnte nach schönem Zuspiel von Martin das 1:0 markieren. Dem gingen eine Vielzahl von Chancen voraus, die alle un-genutzt blieben. David mit einem Pfostentreffer war noch am nächsten am ersten Tor. Danach blieb die Begegnung einseitig. Karben spielte und Friedberg verteidigte mit fünf Mann am eigenen Strafraum. Die wenigen Gegenstöße der Gäste verpufften. So wechselte man aus Sicht des VfB Friedberg schmeichelhaftem Ergebnis die Seiten.

Die zweite Hälfte begann mit dem, wovor die Trainer der U11 in der Halbzeit gewarnt hatten. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr konnte Friedberg kurz nach der Halbzeit das viel umjubelte 1:1 erzielen. Nach diesem Schock konnte Friedberg weiter dagegen halten und erarbeitete sich weitere Chancen, die der KSV gemeinsam vereiteln konnte. Erst nach und nach fand die U11 wieder zu ihrem Spiel. David konnte mit einem Flachschuss in der 40. Minute das 2:1 erzielen. Fünf Minuten später war es Amir nach einem Eckball von Rasid, der den nächsten Treffer markierte. In dieser Phase spielte nur der KSV. Wie schon in der ersten Halbzeit verteidigte der VfB mit Mann und Maus und konnte so verhindern, dass die U11 weitere Treffer erzielte.

Mit einer läuferisch nicht überzeugenden Leistung geht der KSV in die Osterferien und muss sich Gedanken machen, wie er mit einer solchen Leistung gegen den Spitzenreiter Butzbach im nächsten Spiel bestehen möchte.

Für den KSV spielten: Nathan, Santiago, Rasid, Amir (2), Martin (C), David (1), Lysander, Joshua, Anas und Oscar