Knapper, verdienter Sieg

11.05.2017 SV Steinfurth - KSV U11 1:2 (0:0)

 KSV Karbener Sportverein 1890 E-Junioren Saison 2016/17

Im viertletzten Spiel der Saison 2016/2017 trat die U11 in Steinfurth gegen den dortigen SV an. Aufgrund der sehr guten Rückrunde des SV Steinfurth war der KSV gewarnt und sollte das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Anders als erwartet, spielte der Gegner, wie schon die JSG Rosbach/Rodheim sehr defensiv. Steinfurth wartete an der Mittellinie und ermöglichte dem KSV so einen ruhigen Spielaufbau, verdichtete im letzten Spieldrittel mit fünf Spielern das Spielfeld. Die U11 benötigte eine Weile, um damit fertig zu werden. Nach acht, neun Minuten begann der KSV sicherer zu spielen und drängte den SV an den eigenen Strafraum. Zeitweise sah es mehr nach einem Handballspiel aus. Einziges Manko. Die U11 konnte keinen Treffer erzielen. Unzählige Ecken und kleinere Chancen blieben ungenutzt. Einerseits durch zu wenig Durchschlagskraft, andererseits durch einen guten Torhüter im Tor der Gastgeber. Steinfurth selbst gab in der ersten Halbzeit keinen einzigen Torschuss ab. So wurden mit 0:0 die Seiten gewechselt.

Das Ergebnis blieb bis zur 37. Minute das gleiche wie in der ersten Halbzeit. Der KSV spielte und Steinfurth verteidigte das Unentschieden mit Klauen und Zähnen. Nach einem starken Anspiel von Amir konnte Marcel die Abwehr der Gastgeber überwinden. Dabei wirkte das 0:1 wie eine Erlösung. Die Aktionen der U11 liefen flüssiger, aber es blieb das alte Problem. Aus der Dominanz wurden keine weiteren Treffer erzielt. Mit dem Rückstand erwachte Steinfurth aus seiner defensiven Grundhaltung und spielte die nächsten 5 Minuten stark, setzte den KSV unter Druck und konnte mit dem zweiten wirklichen Torschuss zum 1:1 ausgleichen. Vorausgegangen war dem ganzen ein Fehler im Mittelfeld des KSV. Mit nur noch 5 Minuten bis zum Ende der Begegnung erhöhte der KSV noch einmal den Druck und konnte letztendlich verdient in der 50. Minute den 2:1 Siegtreffer erzielen. Torschütze Zoe, die nach Pass von Amir den Ball unhaltbar aus kurzer Distanz mit dem Außenrist in den rechten Winkel feuerte. Einen letzten Angriff der Gastgeber konnte die Abwehr des KSV verteidigen, so dass die U11 knapp, aufgrund der Spielanteile aber verdient gewinnen konnte.

Zwei Lehren lassen sich aus diesem Ergebnis ziehen. Trotz eines engen Spielstands verliert diese Mannschaft nicht ihre Linie und glaubt bis zum Schluss daran, noch den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Für den KSV spielten: Marcel (1), Rasid, Amir, Martin (C), David, Zoe (1), Lysander, Joshua, Dennis, Nico-las und Oscar