Perfekter Saisonauftakt für die erste Mannschaft

Das erste von zahlreichen Derbys gewann der KSV gestern Abend in Gronau verdient mit 2:0.

In einer dominanten ersten Halbzeit, in der Marvin Gramowski in der 15. Minute mit einem schönen Linksschuss ins lange Eck für das 1:0 sorgte, war nur zu bemängeln, daß die Chancen nicht konsequent ausgenutzt wurden. So ging in der 22. Minute eine Ecke von Igor Rozic direkt an den Pfosten – den Abpraller konnte keiner der KSV Spieler verwerten. In der Folgezeit hatte Marvin Gramowski mehrfach das 2:0 auf dem Fuß, das dann Igor Rozic in der 29. Spielminute mit einem abgefälschten Freistoß erzielte.

Wenn Marvin Gramowski kurz nach der Pause das 3:0 gemacht hätte, wäre die restliche Spielzeit ruhiger verlaufen. So mussten sich die KV Spieler noch mal richtig ins Zeug legen. Aber außer einem Freistoß in 68. Minute und hohen Bällen, die Yannik Rühl gut entschärfte, brachte der SV Gronau am gestrigen Abend nicht viel zu Stande.

So war der Sieg des KSV durch die geschlossene Mannschaftsleistung und der spielerischen Überlegenheit verdient! Und die Spieler um Trainer Alexander Jörg fuhren mit dem ersten Dreier der Saison nach Hause und machen Lust auf mehr.

Freuen wir uns auf das erste Heimspiel am kommenden Freitag (20:00 Uhr) gegen VfB Petterweil !

Trainer Alex Jörg und Vorstand sind sich einig “ Ziel ist es in der nun endlich beginnenden Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen und in den vielen anstehenden Derbys mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit und attraktivem Fußball eine neue Philosophie vorzuleben. Dabei wird es vor allem darauf ankommen, wie schnell die jungen Talente (fast der gesamte Kader stammt aus der eigenen Jugend) zu einer Einheit geformt und an das Spielniveau im Seniorenbereich herangeführt werden können.“

“Mittelfristig wollen wir von unserer guten Jugendarbeit profitieren und durch gute Ergebnisse und interessante Mannschaften das Interesse am Verein wiederbeleben. Gute Beispiele für erfolgreich gestartete Modelle gibt es bereits. Zu nennen wäre hier die TS Ober-Roden“

Dabei werden auch sicherlich die aus dem letzjährigen Verbandsligakader verbliebenen und erfahrenen Spieler ihren Anteil in die Waagschale werfen und somit zu einer gelungenen Runde beitragen.

Das gleiche Szenario, die gleiche Philosopie, gilt auch für die “Zweite“. Auch für die Truppe von Jürgen Stoppany stehen alle Zeichen auf Start. Am Samstag den 2.August um 16:30 Uhr geht es mit der Begegnung beim SV Teutonia Staden wieder los. Auch dort würde sich die junge Mannschaft über reichlich heimische Unterstützung freuen !

SV Gronau: Dittmar - Mahria, Chehab, Störkel - Kristof Petrina, Del Carpio - Pross, Levy, Kotarac - Basanisi,Vancura.

KSV Klein-Karben: Rühl - Pierce, Szoerny, Salu, Fink - Bayram (90. Lukas von Sturm), Wellmann - Bakanhan, Gramowski, Rozic (58. Courtial) - Erkan Gök (84. Leichner).

Tore: 0:1 (16.) Gramowski, 0:2 (28.) Rozic - Schiedsrichter: Timo Hoffmann (Birkenau). - Zuschauer: 250.

Bericht: HG