Trotz "Elfmeter-Killer" Kubera keine Punkte in Massenheim

Erneut gab es für die zweite Mannschaft keine Punkte. Trotz einem sehr stark aufspielenden Peter Kubera, der an diesem Tag zwei Elfmeter (36./78.) der Massenheimer halten konnte und mit einigen Glanztaten eine höhere Niederlage verhinderte. Immerhin hielt die Truppe von Jürgen Stoppany bis zur 60.Minute hinten die "Null". Doch schließlich musste man sich dem Gastgeber geschlagen geben.

Ergebnis: FC Hessen Massenheim - KSV Klein-Karben II 3:0 (0:0)

Hier der Bericht der FNP vom Montag

Zwei dicke Chancen hatten den ersten Abschnitt geprägt. In der 30. Minute traf der KSV durch Erhan Gök die Latte, sechs Minuten später scheiterte Massenheims Manuel Hohmann mit einem an Rahman verschuldeten Strafstoß an den Reflexen von Kubera.

Dieser ahnte dann auch in der 78. Minute die Ecke, als sich nach einem weiteren an Rahman verwirkten Elfer Manuel Schwander per Strafstoß betätigt hatte – und ebenfalls in Kubera seinen Meister fand. Zu diesem Zeitpunkt hieß es bereits 1:0 (61.) durch Christian Schmutzler nach Rahmans Vorarbeit.

Das 2:0 (86.) besorgte Kevin Kühn auf Zuspiel von Engelhardt, ehe der eingewechselte Max Schaar nach Zusammenspiel mit Patrick Braun den Schlusspunkt setzte (3:0 /90.+1).

KSV Klein-Karben: Kubera, Zilate (60. Fischer), von Sturm, Goronzy, Courtial, Demir, Sert, Gök, Steinschneider, Martynieckí, Cifci.

Bericht: FNP, 01.09.2014, Bilder: Nici Merz