U12 startet mit zwei Siegen in Kreisligasaison

 Karbener SV 1890 U12 Saison 2018/19

Die U12 des Karbener SV startet als jahrgangsjüngere Mannschaft erfolgreich in die Saison 18/19 und siegt gegen Ockstadt und Titelverteidiger Butzbach.

Am ersten Spieltag der neuen Saison empfingen die Jungs der U12 auf dem heimischen Günter-Reutzel-Sportfeld die D1 des SV Germania Ockstadt. In der Anfangsphase dieser Partie tat man sich zunächst etwas schwerer, da man sich erst einmal an die körperliche Überlegenheit des Gegners gewöhnen musste, welche dieser zu nutzen wusste, um so mehrmals gefährlich vors Karbener Tor zu kommen. Im Laufe des Spiels sollte sich das jedoch ändern und so gelang es den Jungs eine Antwort auf die physische Spielweise der Gäste zu finden und ihre Leistungssteigerung kurz vor der Halbzeit verdient mit der 1:0-Führung zu belohnen. In der zweiten Halbzeit versuchte man dort anzusetzen, wo man vor dem Pausenpfiff aufgehört hatte und so konnte man in einer souverän geführten zweiten Halbzeit, in der man dann nichts mehr groß anbrennen ließ, die Führung auf 2:0 ausbauen und somit einen alles in allem verdienten Auftakt nach Maß feiern.

Nur eine Woche später bekamen es die Jungs der U12 dann mit dem amtierenden Meister der Kreisliga zu tun, dem VFR Butzbach. Somit sah man sich nicht nur dem Altersunterschied ausgesetzt, sondern auch noch ein Stück weit mehr Qualität des Gegners, als dies noch eine Woche zuvor der Fall war. Doch anscheinend hatten die Jungs die richtigen Schlüsse aus dem ersten Spiel gezogen und kamen wesentlich schneller in die Begegnung. Somit gelang es bereits nach wenigen Minuten den Führungstreffer zu erzielen. Und auch in der Folge lief der Ball gut in den eigenen Reihen, wodurch der Gastgeber Probleme hatte, am Spielgeschehen aktiv teilzunehmen. Im zweiten Spielabschnitt ließ man nun nichts mehr anbrennen und erzwang mehrere frühe Ballverluste der Butzbacher in deren Aufbauspiel, wodurch es den Jungs dann relativ zeitnah gelang, in einer souverän geführten Partie, auf eine 3:0-Führung (Endstand) zu erhöhen und somit den Deckel auf die Partie aufzusetzen. Somit steht man nach zwei Spieltagen der neuen Saison mit zwei Siegen, ohne Gegentor und einem Torverhältnis von 5:0 da, wodurch man Punktgleich mit dem Nachbar aus Dortelweil an der Spitze der Kreisliga steht.