KSV mit vielversprechenden Kontersituationen, aber kein Kapital daraus geschlagen.

 Karbener SV 1890 U19 Saison 2016/17

A-Junioren Verbandsliga Süd: Karbener SV U19 – SG Bruchköbel U19 2:0 (2:0)

In einer zerfahrenen Anfangsphase, in welcher sich beide Teams lange abtasteten, war dem KSV die erste nennenswerte Torchance vorbehalten.

Ayman traf nach zehn Minuten allerdings nur den Pfosten. Die Heimelf hatte das Spiel komplett im Griff und ging folgerichtig durch eine sehenswerte Direktabnahme von Mert aus rund 25 Metern in Führung. Es dauerte allerdings bis zur 40. Minute ehe Andre ein schönes Zuspiel aus dem Mittelfeld in die Tiefe zur 2:0 Halbzeitführung verwerten konnte.
Die zweite Hälfte begann erneut mit einem längeren Abtasten, ehe die Karbener Jungs von der 55. bis 70. Minute ihre mit Abstand stärkste Phase im Spiel hatten und reihenweise am bestens aufgelegten SG- Schlussmann scheiterten oder den Abschluss zu spät suchten. So spielten die eher defensiv eingestellten Gäste in den letzten 20 Minuten vermehrt nach vorne, blieben jedoch harmlos im Abschluss. Infolge dessen konnte der KSV zu vielversprechenden Kontersituationen ansetzen, aber kein Kapital daraus schlagen. Tom, der aufgerückte Innenverteidiger, scheiterte in den Schlussminuten noch aus spitzem Winkel im Eins-Gegen-Eins am Torwart.

Kevin Kanschat: „Wir haben heute eine sehr solide Leistung der Jungs gesehen. Wir waren dominant, haben es allerdings verpasst beste Chancen zu nutzen, um das Ergebnis dem Spielverlauf entsprechend zu gestalten.“

Tore: Mert (20.), Andre (40.) - Schiedsrichter: Florian Pfeuffer - Zuschauer: k.A.

Aufstellung KSV U19: Aufstellung KSV: Nico M, Nico W (Lars 80.), Tim, Mert, Tom, Andre, Clement, Nathnael (Ivan 46., David 75.), Ayman (Dominik 85.), Oliver

Trainer U19: Kanschat, Schmitt, Grätz