"Sieg am Ende auch verdient gegen einen Gastgeber, der durchweg auf den zweiten Ball lauerte und Standardsituationen ziehen wollte "

 Karbener SV 1890 U19 Saison 2016/17

A-Junioren Verbandsliga Süd: SG Bruchköbel U19 – KSV U19 1:3 (1:1)

Ein munteres Spiel im Hanauer Stadtteil, welches den ersten Auswärtsdreier der jungen Saison bescheren sollte.

Von Beginn an waren die KSV Jungs das spielbestimmende Team. Bruchköbel ließ sich tief in die eigene Hälfte fallen und überließ uns große Ballbesitzanteile, welche zugleich auch zu vielversprechenden Torchancen führen sollten. Allerdings war der Gastgeber in Kontersituationen sowie nach Eroberung des zweiten Balles immer wieder gefährlich. In Folge einer Ecke konnte uns Perry in Führung köpfen, David und Oli diese, aber aus aussichtsreicher Position nicht erhöhen, da entweder der Pfosten oder der Keeper im Weg waren. Wir hatten den Gegner komplett im Griff, ehe eine leichtsinnige Aktion im Spielaufbau den Ausgleichstreffer der Gastgeber einleiten sollte. Nun mobilisierte Bruchköbel all seiner Kräfte, um selbst in Führung zu gehen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, die jedoch bis zum Pausentee allesamt ungenutzt blieben.
Gewarnt durch die Schlussoffensive Bruchköbels im ersten Durchgang, spielten die KSV-Youngster im zweiten Durchgang wesentlich besonnener, ließen Ball und Gegner minutenlang mustergültig laufen und kombinierten sich immer wieder in Abschlussposition. Da die Abschlüsse aber entweder zu überhastet waren oder der Schlussmann stark reagierte, dauerte es bis zur 75. Minuten, ehe Nenad schlitzohrig einen Freistoß direkt zur verdienten Führung verwandelte. Bruchköbel suchte in der Folge sein Heil in der Offensive und hatte nach Standards einige gefährliche Situationen. Der KSV hielt zumeist stark dagegen und setzte einige Male zu Kontern an, konnte aber zunächst kein Kapital daraus schlagen, bis Tom kurz vor Schluss gegen einen weit aufgerückten Gastgeber den Ball nach einem Sololauf im verwaisten Gehäuse unterbrachte. Der zweite Sieg im zweiten Spiel war perfekt.

Kevin Kanschat: „Glückwunsch an die Jungs für den tollen Start in die Saison! Wir hätten uns das Leben aber um einiges leichter machen können, wenn wir das Spiel Mitte der ersten Hälfte nicht aus der Hand geben und unsere dicken Chancen konsequent nutzen. Dann machst du einen Gegner, der vor allem von der Emotion lebt, natürlich unnötig stark und lässt dich von seiner Hektik anstecken. Nach der Halbzeit sind wir dann aber klar besser und haben uns den Sieg am Ende auch verdient gegen einen Gastgeber, der durchweg auf den zweiten Ball lauerte und Standardsituationen ziehen wollte.“

Aufstellung KSV U19: Sam, Flo, Mert S (Tom 46.), Jean Luc, Nico W, Perry, Clement, Tim, Andre (Nenad 46.), David (Getoar 58.), Oli (Tolunay 75.)

Tore: Perry (10.), 10 (25.), Nenad (75.), Tom (87.) - Schiedsrichter: Björn Benatzki - Zuschauer: 300

Trainer U19: Kevin Kanschat; Andreas Schmitt
Betreuer U19: Hüseyin Yakar