"zeugt aber auch von einem Reifeprozess der Mannschaft gegenüber dem Saisonstart."

 KSV Klein-Karben U19 2016/17

A-Junioren Verbandsliga Süd 30.10.2016: : Germania Weilbach – KSV U19 2:4 (1:1)

U19 dreht Rückstand innerhalb von 3 Minuten und zieht sich mit einer durchwachsenen Leistung noch einmal schadlos aus der Affäre.

Zu Beginn der Begegnung waren die Jungs vom Günter-Reutzel Sportfeld sofort hellwach und deshalb die tonangebende Elf. Sie spielten den Ball immer wieder schnell und gefährlich nach vorne. Elliot stach in dieser Phase durch einige gelungene Aktionen über seine Seite heraus. Allerdings konnten wir beste Einschussgelegenheiten nicht nutzen, da unser Sturmduo Niclas und Max entweder zu spät oder zu harmlos abschloss oder die Kugel über den Kasten jagte. So war es Weilbach vorbehalten das erste Tor zu erzielen, nachdem die Jungs zuerst nicht geschlossen zurückarbeiteten sowie im Anschluss mehrere Zweikämpfe hintereinander nur halbherzig geführt wurden. Kurz vor der Pause gelang uns jedoch der verdiente und längst überfällige Ausgleich, nachdem Niclas sich mit hohem Tempo gegen die gesamte Abwehr durchsetzte und mit Wucht abschloss.

Leider verschliefen wir die ersten 15 Minuten im zweiten Spielabschnitt komplett und gerieten direkt nach der Pause auch schon wieder in Rückstand, nachdem der Ball erneut nicht konsequent aus der Gefahrenzone befördert wurde. Danach rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Weilbacher Tor. Doch die KSV-Youngster konnten sich nicht belohnen und fingen sich in der Folge einige gefährliche Konter der Hausherren ein. Es dauerte schließlich bis zur 80. Minute ehe Hasib den herauseilenden Torhüter überlupfte und den erneuten Ausgleich markierte. Nur zwei Minuten später dann die viel umjubelte Führung für unsere Jungs, durch Mikes 30- Meter-Knaller in den rechten Winkel. Den Endstand besorgte Perry infolge eines Konters gegen weit aufgerückte Hausherren, ehe der äußerst souveräne Schiedsrichter das Spiel beendete. Aktuell befindet sich unsere U19 auf Tabellenplatz 8 und hat den punktlosen Saisonstart gut weggesteckt.

Kevin Kanschat: „Es gibt Spiele, die wir nach einer guten Vorstellung verloren haben und jene, die man trotz überschaubarer Leistung gewinnt. Diese Partie war eher Letzteres. Dies zeugt aber auch von einem Reifeprozess der Mannschaft gegenüber dem Saisonstart. Vor allem dann, wenn ein 2:1 Rückstand innerhalb von 3 Minuten in eine 4:2 Führung verwandelt wird. Wir müssen jedoch definitiv wieder besser gegen den Ball arbeiten.“

Tore: Redai (40.), Müller (44.), Palmer (48.), Helmand (80.), Horn (82.), Wolf (83.)

Aufstellung KSV U19: Nick, Flo K (Hasib 63.), Marcel H, Tim, Axel, Mike (Perry 60.), Kevin, Elliot (Flo D 46.), Marcel K (Jan 46.), Niclas, Max

Trainer: Kevin Kanschat, Co-Trainer: Alex Tamay – Schiedsrichter: Daniel Kamnitzer